Werde ein Teil unseres Unternehmens...


Wir bilden aus !!! Ausbildung 01.08.2019 (Stuckateur/in)

Branche: Anbringen von Stuckaturen, Gipserei und Verputzerei

Betriebsgröße:  zwischen 6 und 50

Arbeitsorte: Iserlohn, Dortmund, Bochum.
Interessierte Bewerber/innen aus Dortmund, Bochum und Umgebung können nach Rücksprache von den Kollegen abgeholt werden, da wir viele Baustellen in diesem Umkreis haben. Ein Führerschein und ein eigenes Fahrzeug ist dann von Vorteil, aber nicht Bedingung.

Voraussetzungen sind mindestens ein Hauptschulabschluss und eine mindestens befriedigende Note im Fach Mathematik.

Ausbildungsinhalte:
Laut Ausbildungsrahmenplan lernen die Auszubildenden im 1. und 2. Ausbildungsjahr im Ausbildungsbetrieb beispielsweise:
wie Putze hergestellt und aufgetragen werden
 wie Stuckprofile bearbeitet und eingeputzt werden
 wie Putz- und Stuckschäden zu beurteilen sind und welche Maßnahmen zur Schadensbegrenzung einzuleiten sind
 wie Wände aus Gipswandbauplatten gesetzt werden
 wie Baustellen eingerichtet, gesichert und wieder geräumt werden
 wie Energie und Material umweltschonend eingesetzt werden
 wie Arbeits- und Schutzgerüste aufgebaut werden und ihre Betriebssicherheit geprüft wird
 wie Wasser- und Schlauchwaagen eingesetzt werden
 wie Beton hergestellt und verarbeitet wird
 wie ein Mauerwerk aus Steinen hergestellt wird
 wie man Zeichnungen liest und eigene Aufmaßskizzen anfertigt
 wie die ausgeführten Arbeiten vor Beschädigung geschützt werden können
 wie geprüft wird, ob die geleistete Arbeit fehlerfrei ist
 wie ein Tagesbericht erstellt wird

Im 3. Ausbildungsjahr erfahren die Auszubildenden schließlich:
 wie Unterkonstruktionen für Gesimse und Drahtputzgewölbe hergestellt werden
 wie Fertigbauteile wie Türen montiert und Ummantelungen aus Gipskartonplatten hergestellt werden
 wie vor Ort Stuckprofile gezogen und Säulen gedreht werden
 wie man Arbeitsabläufe mit allen am Bau Beteiligten abstimmt und Störungen beseitigt
 wie man Geräte und Maschinen auswählt, anfordert und vorbereitet
 wie man für Sicherheit und Gesundheitsschutz auf der Baustelle sorgt
 nach welchen Kriterien erhaltenswerte Bausubstanz erkannt wird
 wie Art und Umfang von Instandsetzungsarbeiten abgeschätzt und die erbrachten Leistungen berechnet werden
 wie mit Gefahrstoffen umgegangen werden muss
 wie Arbeitsergebnisse überprüft und dokumentiert werden

Während der gesamten Ausbildung wird den Auszubildenden vermittelt:
 welche gegenseitigen Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag entstehen
 wie der Ausbildungsbetrieb organisiert ist
 wie die Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften angewendet werden
 wie Umweltschutzmaßnahmen beachtet und angewendet werden

In der Berufsschule sind folgende Lernfelder Gegenstand des theoretischen Unterrichts:
 Ziehen und Ansetzen eines Stuckprofiles
 Putzen eines Wohnraumes
 Herstellen einer Wand in Trockenbauweise
 Erstellen einer Unterdecke in Trockenbauweise
 Herstellen von Antragsstuck
 Herstellen eines wärmedämmenden Putzsystems
 Erstellen einer Drahtputzkonstruktion
 Putzen einer Außenwand
 Erschließen und Gründen eines Bauwerkes
 Mauern eines einschaligen Baukörpers
 Herstellen einer Holzkonstruktion
 Herstellen eines Stahlbetonbauteiles
 Beschichten und Bekleiden eines Bauteiles
 Einbauen eines Estrichs
 Sanieren eines Bauteiles
 Einrichten einer Baustelle

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok